Nach oben

Krematorium in Ihrer Region finden!

Krematorium in Ihrer Region finden!

Krematorium | Feuerbestattung | Deutschland | Ablauf | Kosten | Dauer | Anbieter

Krematorium für Feuerbestattung in Deutschland – Ablauf, Kosten, Dauer & Anbieter

Die Einäscherung von Verstorbenen hat eine lange Geschichte und wird schon seit Jahrtausenden in der ganzen Welt praktiziert.

Das erste Krematorium im deutschsprachigen Raum wurde 1878 in Gotha gebaut Obwohl sich die christliche Kirche lange Zeit gegen die Verbrennung Toter gestellt hat, verbreitete sich die Einäscherung immer weiter und ist mittlerweile beliebter denn je.

In Deutschland ist die Feuerbestattung die häufigste Beisetzungsform. Einer der Gründe ist, dass Friedhöfe in Städten immer voller werden und so die Friedhofsgebühren immer weiter steigen. Doch nicht nur aus Kostengründen wünschen sich immer mehr Sterbende eine Einäscherung. Viele wollen ihre letzte Ruhe an einem außergewöhnlichen Ort finden oder ihren Hinterbliebenen nicht durch aufwändige Grabpflege zur Last fallen.

 

krematorium

 

Da sich um den Prozess der Einäscherung viele Gerüchte aufgebaut haben, die fernab der Realität sind, haben wir für Sie wie wichtigsten Fakten zusammengetragen.

In den folgenden Kapiteln wollen wir Sie über den Ablauf einer Kremation informieren, einen Überblick über die anfallenden Kosten bieten und für Sie die besten Anbieter in Ihrer Region zur Verfügung stellen.

Sie suchen ein Krematorium in Ihrer Nähe? Dann geben Sie oben in das Suchfeld Ihre Postleitzahl ein oder klicken Sie dazu einfach rechts auf der Karte Ihr Bundesland und Ihren Landkreis an und lassen Sie sich die Top-Anbieter in Ihrer Nähe anzeigen.

Krematorium für Feuerbestattung in Deutschland

Hamburg Bremen Berlin Schleswig-Holstein Mecklenburg-Vorpommern Brandenburg Sachsen-Anhalt Sachsen Thüringen Bayern Baden-Württemberg Saarland Rheinland-Pfalz Nordrhein-Westfalen Niedersachsen Hessen

Unsere neuesten Premium-Partner: Bestatter

Leistungen eines Krematoriums

Welche Leistungen werden vom Krematorium übernommen?

Ein Krematorium hat einige Anforderungen zu erfüllen, die gesetzlich vorgegeben sind. Neben der Achtung der Menschenwürde auch nach dem Tod, muss ein Krematorium Umweltstandards erfüllen und eine lückenlose Dokumentation eines Leichnams gewährleisten.

Voraussetzungen für eine Einäscherung

  1. Der Verstorbene oder ein Angehöriger muss eine schriftliche Erklärung abgeben, dass eine Einäscherung gewünscht ist
  2. Die Kremierung darf frühestens nach 48 Stunden stattfinden
  3. Vor der Kremierung muss eine zweite Leichenschau erfolgen
  4. Die Identität des Leichnams muss durchgehend dokumentiert sein
  5. Der Eintrag in das Sterbebuch des Standesamts muss nachgewiesen werden

Ablauf und Dauer der Einäscherung

Zunächst wird eine zweite Leichenschau durchgeführt. Das ist gesetzlich vorgeschrieben und soll verhindern, dass eine unnatürliche Todesursache übersehen wird. Denn wenn der Körper erst einmal eingeäschert wurde, sind keine Spuren mehr nachzuweisen.

In einem Sarg, der mit dem Verstorbenen zusammen verbrannt wird, wird er nun ins Krematorium überführt.

Wenn der Verstorbene im Krematorium ankommt, wird immer erst die Identität geprüft und alle Dokumente kontrolliert. Zur Absicherung bekommt er eine Nummer zugeordnet, die auch Schamottenstein eingraviert wird. Dieser Stein kommt auf den Sarg und bleibt dort bis die Kremation beendet ist. Schamotten sind hitzebeständig und so wird  dafür gesorgt, die Asche auch nach der Kremation eindeutig zugeordnet werden kann.

Nun beginnt die eigentliche Prozedur: Die Einäscherungskammer wird auf mindestens 850 °C aufgeheizt. Wenn die Temperatur erreicht ist, wird der Tote in seinem Sarg in die Kammer gefahren. Abhängig davon, wie schwer der Verstorbene ist dauert eine vollständige Kremation zwischen 60 und 120 Minuten.

Ist der Körper vollständig verbrannt, wird die Asche samt Schamottenstein in eine Aschekapsel gegeben. Diese wird dann in der ausgewählten Schmuckurne platziert und kann zur Beisetzung freigegeben werden.

Wichtig zu wissen

  • Die Trauerfeier kann vor oder nach der Einäscherung stattfinden
  • Meistens ist es Angehörigen gestattet bei der Einäscherung anwesend zu sein
  • Nach der Einäscherung gibt es viele Möglichkeiten der Beisetzung

Kosten der Urnenbestattung

Was kosten die Einäscherung im Krematorium und die Urnenbestattung?

Die Kosten für eine Urnenbeisetzung im Urnengrab sind in der Regel etwas niedriger als für eine normale Erdbestattung – Kosten, Ablauf, Frist & Vorteile im Überblick) im Sarg.

Bei einer Feuerbestattung sollte allerdings immer bedacht werden, dass zusätzlich zu den Bestattungskosten noch eine Gebühr für das Einäschern des Leichnams verlangt wird. Je nach Region entstehen dabei Kosten von 200 € – 400 €.

In der untenstehenden Tabelle sehen Sie eine beispielhafte Aufstellung der Kosten für eine Urnenbestattung auf dem Friedhof.

Kostenübersicht für eine Urnenbestattung

 

Qualitätsstufe Anonym Einfach Mittel Hoch
Gebühren für Urkunden
Leichenschau/Totenschein 80 80 80 80
Sterbeurkunde (Erstausfertigung) 7 7 7 7
Jede weitere Ausführung (4x) 20 20 20 20
Summe Urkunden 107 107 107 107
Friedhofsgebühren1
Kühlzellen/Aufbahrungsraum (3 Tage) 150 200 400 600
Beisetzungsgebühr 460 520 520 520
Einäscherung (inkl. Aschekapsel) 180 250 330 400
Urnengrab anonym 450
Urnengrabgemeinschafts inkl. Pflege 1.500
Urnenreihengrab 400
Urnenwahlgrab 900
Trauerhallennutzung 100 100 230
Träger (Urne 2, Sarg 4) 80 80 80 80
Grabmalgenehmigung 80 100 120
Summe Friedhofsgebühren 1.320 2.730 1.930 2.850
Bestatterleistungen
Sarg mit Ausstattung für Krematorium 300 450 600 800
Schmuckurne, einfach 25 85
Schmuckurne (Edelstahl/Design) 100 350
Kissen, Decken, Polster 40 80 120 250
Totenbekleidung — ² 50 80 125
Hygienische Grundversorgung 50 50 50 50
Ankleiden und Einsargung 80 80 100 150
Überführung (innerorts zum Friedhof) 60 100 150 200
Zweiter Transport (Krematorium) 60 60 100 200
Aufbewahrung, Gestaltung Trauerhalle 40 120 200
Trauerbriefe (30 ohne Porto) 50 80 150
Allgemeine Verwaltungskosten 30 100 180 220
Grabkreuz 20 50 100
Summe Bestatter 645 1.125 1.680 2.795
Steinmetzleistungen
Neuer Grabstein 300 1.000 2.000
Neue Einfassung 300 800
Inschrift 280 525 700
Versetzen inkl. Transport 150 220 300
Summe Steinmetz 0 730 2.045 3.800
Gärtnerleistungen
Kranz 60 140 250
Blumenbukett für Sarg/Schmuckurne 40 90 130
Wurfgrün, Trauergemeinde
Provisorische Grabanlage 150 300
Erste dauerhafte Grabanlage 800 1.200
Dauergrabpflege³ 1.700 3.000
Summe Gärtner 0 100 1.180 1.880
Leistungen Dritter
Todesanzeige, zweispaltig 200 300
Orgelspiel, Musiker 150
Musikstück vom Band/CD 25 40
Kaffeetisch für 30 Personen 250 250 1.000
Trauerredner 200 400
Summe Leistungen Dritter 0 275 690 1.850
Gesamtkosten Trauerfall 2.152 5.147 7.712 13.362

1)Die Gebühren sind regional verschieden. Wir haben häufig vorkommende Beiträge gewählt
²)Eigene Kleidung
³)Berechnet auf der Basis durchschnittlicher jährlicher Kosten (Urnengrab 113 Euro,
Erdreihengrab 150 Euro, Erddoppelgrab 230 Euro).
Laufzeit 15 Jahre (anonym und Urnenreihengrab), 20 Jahre (Erdreihen-, Gemeinschaftsgrab), 30
Jahre (Erdwahlgrab). Quelle: Aeternitas e.V.

Neben der Bestattung in einer Grabstätte auf einem Friedhof gibt es noch andere Möglichkeiten der Beisetzung.

  • Waldbestattung
    Bei der Waldbestattung wird die Urne unter einem Baum begraben. Diese Form der Beisetzung ist vor allem für Menschen, die sich der Natur zu Lebzeiten sehr verbunden gefühlt haben.
    Neben den Kosten für die Einäscherung muss man mit einem Preis von 700€ – 4.500€ rechnen.
  • Seebestattung
    Bei der Seebestattung wird die Asche in einer wasserlöslichen Urne im freien Meer, zum Beispiel an der Nord- oder Ostsee, bestattet. Während diese Bestattungsform früher für Menschen mit maritimem Beruf gedacht war, entscheiden sich heute immer mehr Menschen für die Beisetzung auf See.
    Die Kosten hierbei belaufen sich auf zwischen 1.000€ für eine anonyme Bestattung und 8.000€ für eine Bestattung mit Trauerfeier.
  • Urnenstele/ Kolumbarium
    Die Urnenstele und das Kolumbarium sind Gebilde auf einem Friedhof, in das die Urne hineingesetzt wird. Bei dieser Beisetzungsform spart man sich die Kosten für Grabpflege, Urnengrabstein
    Dafür wird durchschnittlich ein Preis von 1.000€ bis 3.000€ berechnet.
  • Felsbestattung
    Bei der Felsbestattung wird die Urne unter einen Felsvorsprung in den Bergen gelegt. Diese Form ist in Deutschland wegen der Friedhofspflicht nicht legal, in der Schweiz aber beispielsweise erlaubt und sehr beliebt.
    Je nach individuellen Wünschen sind 2.000€ – 5.000€ zu bezahlen.
  • Bergbestattung
    Bei der Bergbestattung, oder auch Almwiesenbestattung, wird die Asche des Verstorbenen auf einer Almwiese verstreut. Auch das ist in Deutschland, ganz im Gegensatz zur Schweiz, nicht erlaubt.
    Diese Beisetzungsform kostet ca. 800€ für die Beisetzung plus Überführung etc.

Krematorium in Ihrer Nähe

Welche Krematorien gibt es in meiner Nähe?

Wenn Sie weitere Fragen haben, die wir Ihnen hier nicht beantworten konnten, dann sprechen Sie am besten ein Krematorium in Ihrer Nähe an. Auch über die genauen Preise für eine Einäscherung in Ihrer Region werden Sie im jeweiligen Krematorium aufgeklärt.

Über den Suchbutton ganz oben können Sie nach Krematorien in Ihrer Nähe suchen und mit dem Kontaktformular direkt eine Anfrage an das Institut Ihrer Wahl schicken.

War diese Seite hilfreich für Sie?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,67 von 5 Punkten, basierend auf 6 abgegebenen Stimme(n).

beliebteste Beiträge

Teilungsversteigerung in der Erbengemeinschaft

15. Mai 2018 | Kategorie: Allgemein

Die Teilungsversteigerung ist eine ganz spezielle Art der Zwangsversteigerung, die auf die Aufteilung eines Erlöses für ein Grundstück, einer Immobilie oder anderer Güter unter Miteigentümern abzielt. Im Falle der Erbengemeinschaft […]

weiterlesen...
Erbenermittlung & Familienforschung

14. Mai 2018 | Kategorie: Allgemein

Zugegeben: der Gedanke an die Endlichkeit unseres Lebens ist nicht angenehm, und so schieben wir ihn nur allzugern weit von uns. Der Tod – er liegt in weiter Ferne; Zeit, […]

weiterlesen...
Zitate berühmter Personen als Trauersprüche

20. Februar 2018 | Kategorie: Trauersprüche

Berühmte Philosophen, Schriftsteller und andere wichtige Persönlichkeiten der Vergangenheit oder Gegenwart hinterließen nicht aus Zufall ihren Fingerabdruck in der Welt. Ihren Worten konnten viele Menschen etwas Wahres abgewinnen oder sich […]

weiterlesen...
Zum Newsarchiv

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen