Nach oben
Premiumeintrag Friedhof Zehlendorf in Berlin

Startseite Friedhof Berlin Friedhof Zehlendorf in Berlin

Friedhof Zehlendorf in Berlin

Friedhof

Adresse

Friedhof Zehlendorf in Berlin

Onkel-Tom-Straße 30
14169 Berlin

Partner - Impressum ▾
Sie finden den Friedhof Zehlendorf unter folgender Adresse:
Friedhof Zehlendorf
Onkel-Tom-Straße 30
14169 Berlin

Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin
Onkel-Tom-Straße 26
14169 Berlin
Tel.: 030 90299-5450
Fax: 030 90299-6398
E-Mail: fb-gruen@ba-sz.berlin.de

Kontakt

030 90299-5450
030 90299-6398

https://www.berlin.de/Friedhof-Zehlendorf

aktive Kreise & Städte

● Berlin

Ihre Nachricht:

Weitere Hinweise zur Datenschutzerklärung ▾
Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Nach dem Abschluss der Bearbeitung Ihrer Anfrage werden die Daten gelöscht. Die Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail widerrufen werden.
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Nachricht schreiben

Karte
Grabsteine

Friedhof in Berlin-Zehlendorf ✓ Steinmetz, Grabsteine, Plan, Öffnungszeiten & Bestattungen

Friedhof Zehlendorf in Berlin - Zuständig ist das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin

Welche berühmten Gräber und Grabstätten befinden sich auf dem Friedhof Zehlendorf? Hier erhalten sie Auskünfte und Informationen zum Friedhof Zehlendorf.

Geschichte und Besonderheiten des Friedhofes Zehlendorf

Der Friedhof Zehlendorf an der Onkel-Tom-Straße wurde in den Jahren 1871-1872 errichtet. In den Jahren 1905-1910 wurde der Friedhof an der Onkel-Tom-Straße durch den Stadtgartendirektor Emil Schubert erweitert. So erhielt der Friedhof Zehlendorf sein von Eichenalleen und geschwungenen Wegen prägendes Gesamtbild. Im Jahr 1925 wurde der Friedhof erneut unter Federführung von Max Dietrich erweitert. So wurde die Friedhofsanlage um Birkenwege, architektonische Urnen- und Grabfelder, einen expressionistischen Brunnen und eine Hainbuchenhecke ergänzt.

Die neue Feierhalle wird über eine Fichtenallee mit dem Haupteingang verbunden. Die Feierhalle wurde in den Jahren 1931-1932 von Erich Schwietz im expressionistischen Stil geplant und erbaut und steht heute unter Denkmalschutz. Seine heutige Größe von 91.995 m² erhielt der Friedhof Zehlendorf nach einer Erweiterung im Jahr 1945. Zahlreiche Ehrengrabstätten des Landes Berlin können auf dem Friedhofsgelände gefunden werden.

 

 

In der Nähe: Der Waldfriedhof Zehlendorf am Wasgensteig 30

Auf dem 375ha großen Waldfriedhof Zehlendorf können viele Ehrengräber gefunden werden. Neben insgesamt rund 40.000 Verstorbenen übernimmt der Berliner Senat die Kosten für 47 auf diesem Waldfriedhof liegende Ehrengräber. Diese Gräber sind anerkannte Ehrengrabstätten des Landes Berlin aus politischer und kultureller Prominenz.

Der Waldfriedhof Zehlendorf befindet sich im Ortsteil Nikolassee (Bezirk Steglitz-Zehlendorf), im Südwesten Berlins. Der Haupteingang des Waldfriedhofes Zehlendorf liegt am Wasgensteig. Ein weiterer Eingang liegt an der Potsdamer Chaussee. Dieser befindet sich zwischen den Haltestellen „Waldfriedhof Zehlendorf“ und „Waldhaus-Klinik“ sowie neben dem Blumenladen „Simon“

Der Waldfriedhof Zehlendorf ist durch die Haltestellen: Waldfriedhof Zehlendorf (Bus: 118) und Waldhaus-Klinik (Bus: 118) gut an das öffentliche Nahverkehrsystem der Stadt Berlin angebunden.

Sie finden den Waldfriedhof Zehlendorf unter folgender Adresse:

Waldfriedhof Zehlendorf
Wasgensteig 30
14129 Berlin

 

Prominente Gräber und Grabstätten auf dem Friedhof Zehlendorf

Auf dem Friedhof Zehlendorf befinden sich die Grabstätten einiger prominenter Berliner Bürgerinnen und Bürger. Dies sind unter anderem:

  • Klaus Thomas († 1992 – Pfarrer, Arzt, Psychotherapeut, Gymnasiallehrer)
  • Hans Ulrich Abshagen († 2017 – Manager und Autor)
  • Heinz Alisch († 1993 – Komponist)
  • Gerhard Wilhelm Becker († 2012 – Physiker)
  • Werner Beucke († 1940 – Grafiker)
  • Konrad Biesalski († 1930 – Mediziner)
  • Hermann Blei († 1999 – Jurist, Professor für Straf- und Prozessrecht)
  • William Borm († 1987 – Politiker (Ehrengrab wegen Stasi-Tätigkeit aberkannt))
  • Käthe Braun († 1994 – Schauspielerin)
  • Hans Bucka († 2011 – Physiker)
  • Carl Hermann Busse († 1918 – Schriftsteller und Dichter)
  • Nicolas de Crosta († 1972 – Schriftsteller)
  • Hans Dominik († 1945 – Science-Fiction-Autor und Ingenieur)
  • Emil Dovifat († 1969 – Zeitungswissenschaftler)
  • Ingeborg Drewitz († 1986 – Schriftstellerin)
  • Berta Drews († 1987 – Schauspielerin)
  • Anton Erkelenz († 1945 – Politiker)
  • Max Esser († 1943 – Bildhauer)
  • Gisela Fackelday († 1986 – Schauspielerin)
  • Conrad Felixmüller († 1977 – Maler des Expressionismus und der Neuen Sachlichkeit)
  • Martin Fischer († 1982 – Theologe, Rektor der Kirchlichen Hochschule Berlin)
  • Klaus Fischer-Dieskau († 1994 – Musiker)
  • Paul Fleischmann († 1965 – Politiker, Stadtältester)
  • Götz George († 2016 – Schauspieler)
  • Heinrich George († 1946 – Schauspieler)
  • Karl Gerhardt († 1939 – Landessyndikus der Provinz Brandenburg)
  • Erdmann Graeser († 1937 – Schriftsteller)
  • Hermann Gutzmann († 1972 – Arzt und Begründer der ersten Logopädenlehranstalt in Deutschland)
  • Arvid Harnack († 1942 – Widerstand gegen das NS-Regime)
  • Ernst von Harnack († 1945 -Politiker, Widerstand gegen das NS-Regime)
  • Falk Harnack († 1991 – Regisseur, Widerstand gegen das NS-Regime)
  • Mildred Harnack († 1943 – Widerstand gegen das NS-Regime)
  • Julius Hart († 1930 – Schriftsteller und Literaturkritiker)
  • Arminius Hasemann († 1979 – Bildhauer und Graphiker)
  • Gerd Henniger († 1990 – Kunsthistoriker, Schriftsteller und Übersetzer)
  • Ernst Henseler († 1940 – Maler)
  • Hans Herrmann († 1942 – Maler und Professor)
  • Julius Hirschwald († 1928 – Kristallograph, Mineraloge und Petrograf)
  • Friedrich Hussong († 1973 – Journalist, Schriftsteller)
  • Herbert Ihering († 1977 – Dramaturg, Regisseur, Journalist und Theaterkritiker)
  • Gustav Jahn († 1940 – Richter und erster Präsident des Reichsfinanzhofs)
  • Hugo Kaun († 1932 – Komponist, Dirigent und Musikpädagoge)
  • Wolfgang Kirsch († 1996 – Politiker und Jurist)
  • Hugo Köster († 1943 – Bürgermeister von Zehlendorf, Stadtältester)
  • Arthur Kraußneck († 1941 – Schauspieler)
  • Carl Kühn († 1942 – Architekt, Diözesanbaurat und Fürstbischöflicher Delegaturbaurat)
  • Herbert Kundler († 2004 – Journalist, geschäftsführender Intendant und langjähriger Programmdirektor des RIAS Berlin)
  • Paul Kunzendorf († 1923 – Schriftsteller, Zehlendorfer Heimatforscher)
  • Curt Lahs († 1958 – Künstler und Kunstprofessor)
  • Ernst Legal († 1955 – Schauspieler)
  • Ulli Lommel († 2017 – Schauspieler, Regisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent)
  • Paul Mebes († 1938 – Architekt und Architekturtheoretiker)
  • Franz Metzner († 1919 – Bildhauer)
  • Margarethe Meusel († 1953 – Sozialpolitikerin, Widerstand gegen das NS-Regime)
  • Rudolf Michael († 1972 – Politiker, Stadtältester)
  • Marg Moll († 1977 – Bildhauerin)
  • Oskar Moll († 1947 – Maler)
  • Wichard von Moellendorff († 1937 – Ingenieur und Wirtschaftstheoretiker)
  • Friedrich Wilhelm Karl Müller († 1930 – Orientalist und Archäologe)
  • Hans Ostwald († 1940 – Schriftsteller)
  • Paul Paeschke († 1943 – Maler und Graphiker)
  • Wilhelm Pasewaldt († 1893 – Gutsbesitzer, Kommunalpolitiker)
  • John Petersen († 1939 – Violinist, Komponist und Musikpädagoge)
  • Otto Pfundtner († 1918 – Stadtschulrat und Mitglied des Deutschen Reichstags)
  • Harald Poelchau († 1972 – Pfarrer, Widerstand gegen das NS-Regime)
  • Hans Reif († 1984 – Politiker, Mitglied des Deutschen Bundestages und des Berliner Abgeordnetenhauses)
  • Carl Ruhnke († 1922 – Optiker, Gründer einer Spezialfirma für optische Geräte)
  • Hermann Sandkuhl († 1936 – Maler)
  • Alfred Schieske († 1970 – Schauspieler)
  • Otto von Schlieben († 1932 – Reichsminister der Finanzen)
  • Friedrich Schoenfelder († 2011 – Schauspieler)
  • Jörg Schönbohm († 2019 – Generalleutnant, Politiker (CDU))
  • Gustav Schenider († 1935 – Politiker und Gewerkschaftsfunktionär)
  • Günter Schoknecht († 2012 – Ingenieur, Direktor beim Bundesgesundheitsamt)
  • Arno Scholz († 1971 – Journalist und Verleger)
  • Carl Schott († 1954 – Politiker, Bezirksbürgermeister von Zehlendorf)
  • Hanning Schröder († 1987 – Komponist und Bratschist)
  • Ernst-Günther Skiba († 2012 – Sozialarbeitswissenschaftler)
  • Emil Schubert († 1925 – erster Gartendirektor der Gemeinde Zehlendorf)
  • Wilibald von Schulenburg († 1934 – Heimatforscher)
  • Hermann Schulte-Heuthaus († 1979 – Generalmajor)
  • Wilhelm Seelmann-Eggebert († 1940 – Bibliothekar, Philologe und Germanist)
  • Hans Siewert († 1941 – Kammersänger)
  • Julius Springer († 1968 – Verleger)
  • Rudolf Springer († 2009 – Kunsthändler und Galerist)
  • Albert Steinrück († 1929 – Schauspieler)
  • Richard Sternfeld († 1926 – Komponist und Musikhistoriker)
  • Louise Stomps († 1988 – Bildhauerin)
  • Victor Otto Stomps († 1970 – Verleger, Drucker, Schriftsteller)
  • Anton Weber († 1969 – Politiker, Stadtältester, Vermessungstechniker)
  • Otto Weidt († 1947 – Inhaber einer Blindenwerkstatt, Widerstand gegen das NS-Regime)
  • Elisabeth Wurster († 1977 – Malerin)
  • Friedrich Zimmer († 1919 – Professor der Theologie und Gründer des Evangelischen Diakonievereins)

 

Lage und Erreichbarkeit des Friedhofs Zehlendorf.

Der Friedhof Zehlendorf befindet sich im gleichnamigen Ortsteil (Bezirk Steglitz-Zehlendorf), im Südwesten Berlins. Der Haupteingang des Friedhofes Zehlendorf liegt an der Onkel-Tom-Straße /Kreuzung Schmarjestraße.

Der Friedhof Zehlendorf ist mit vielen Haltestellen: Plüschowstraße (Busse: M48, X11) / Fischerhüttenstraße (Busse: 112, M48, N18, X11) / Zehlendorf Eiche (Busse: 101, 112, 115, 118, 285, 623, N10, N12, N84, X10) gut an das öffentliche Nahverkehrsystem der Stadt Berlin angebunden.

 

Der Friedhof Zehlendorf an der Onkel-Tom-Straße

Sie finden den Friedhof Zehlendorf unter folgender Adresse:

Friedhof Zehlendorf
Onkel-Tom-Straße 30
14169 Berlin

 

Zuständige Verwaltung für Grabnutzungsrechte auf dem Friedhof Zehlendorf

Der Friedhof Zehlendorf wird zentral vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin verwaltet. Die zuständige Verwaltungsstelle erreichen Sie unter folgender Adresse & Rufnummer:

Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin
Onkel-Tom-Straße 26
14169 Berlin
Tel.: 030 90299-5450
Fax: 030 90299-6398
E-Mail: fb-gruen@ba-sz.berlin.de

 

Öffnungszeiten des Friedhof Zehlendorf in Berlin

Der Friedhof Zehlendorf steht Besucherinnen und Besuchern zu folgenden Zeiten offen:

  • Der Friedhof ist regelmäßig für den allgemeinen Besuch geöffnet. Soweit Öffnungszeiten festgelegt sind, werden diese durch Hinweistafeln an den Eingängen bekanntgegeben.

 

Bestattungen auf dem Friedhof Zehlendorf – Kosten & Preise

Die Kosten für die Grabnutzungsrechte von Gräbern auf dem Friedhof Zehlendorf richten sich nach der Nutzungszeit und der Grabart, die durch die Angehörigen ausgewählt werden. Grundsätzlich ist bei kleinen Urnengräbern mit den geringsten Kosten zu rechnen, wobei im Gegensatz dazu die Kosten für große Familiengräber und Gruften am höchsten zu Buche schlagen. Bei einer Nutzungsdauer von 20 Jahren für Leichen und Aschen ergeben sich die folgenden Kosten:

  • Grab für eine Erdbestattung mit Sarg: 940,00 – 1.960,00 Euro
  • Grab für eine Urnenbestattung: 830,00 – 1.500,00 Euro

 

Im Folgenden erfahren Sie die Gebühren für die Bestattung und Beisetzung auf dem Friedhof Zehlendorf:

  • Sargbeisetzung: 220,00 – 290,00 Euro
  • Urnenbeisetzung: 160,00 Euro

 

Steinmetz für den Friedhof Zehlendorf

Das Steinmetz-Handwerk ist für den Denkmalschutz von großer Bedeutung. Mit der Bearbeitung von Natur- und Kunststein gestalten Steinmetze Steinblöcke und deren Oberflächen. Als Fachleute der Steinbearbeitung entwerfen und erschaffen sie beispielsweise Grabsteine, Bodenplatten, Treppen oder Wandverkleidungen. Mit Arbeiten im Außen- und Innenbereich ist der Steinmetz-Beruf entscheidend für Erhalt und Instandsetzung alter Bausubstanz. Neben der Reinigung, Konservierung, Restaurierung und Rekonstruktion von Jahrhunderte alten Kirchen, Schlössern und anderen Kulturdenkmälern sind Steinmetze nicht nur in Betrieben der Gebäuderestaurierung tätig. In Steinmetz-, Steinbildhauer- und Grabstein-Werkstätten erzeugen und bearbeiten sie täglich die Kultur der Moderne.

 

 

Bestatter für den Friedhof Zehlendorf & Umgebung

Bestatter sind Dienstleister, die im Auftrag der Hinterbliebenen vielfältige Aufgaben übernehmen. Neben der Bergung und dem Transport der Verstorbenen sowie deren hygienischen und kosmetischen Behandlung unterstützen sie die Angehörigen bei Behördengängen und Überführungen. Sie leisten seelsorgerische und psychologische Betreuung der Trauernden und übernehmen Organisation und Planung der Beerdigung. Damit werden sie zu Beratenden in allen Dingen, die Bestattung und Beerdigung betreffen.

 

 

TOP Grabsteine für alle Berliner Friedhöfe.

Weitere Angaben zu Preisen & Kosten für Urnen-, Einzel- und Doppelgrabsteine finden Sie im Katalog. Fordern Sie ein unverbindliches Grabstein Komplettangebot an. Die Preise beinhalten das Einreichen bei der städtischen Friedhofsverwaltung und den Aufbau auf den Friedhöfen in Berlin & Umgebung.

Grabsteine mit Preisen

 

Grabstein Kosten im Überblick

Einfassung & Grabsteinarten mit Preisen für die Friedhöfe auf einen Blick.

Bitte beachten Sie dass der Aufbau und das Aufstellen der Grabsteine erst durch die Verwaltung des Friedhofes Genehmigt werden muss. Die Anträge hierzu können Sie bei der Friedhofsverwaltung anfordern oder einen Steinmetz mit diesen Arbeiten beauftragen.

Kleine Liegeplatten für das Urnengrab

Die Anzahl der Feuerbestattungen nimmt Deutschland weit zu. Somit bekommen auch Urnengrabsteine immer mehr Zuspruch. Kleine Urnengräber haben eine Grundfläche von ca. 50 x50cm bis zu 100 x 100cm abhängig vom Friedhof und Grabreihe, die Sie sich aussuchen. Als Grabmalform werden Bücher, Herzen und Kissensteine angeboten. Diese können mit wenig Aufwand einfach auf das Grab gelegt werden. Eine komplizierte Fundamentierung ist in diesem Fall nicht notwendig. Die Preise für die liegenden Grabsteine bewegen sich zwischen 150 und 750 Euro je nach Material, Gestaltungsaufwand und Anzahl der Buchstaben.

Stehende Urnengrabsteine

Stehende Urnengrabsteine sind in ihren Proportionen baugleich mit den Grabsteinen für Einzel- und Doppelgräber und unterscheiden sich lediglich in ihren absoluten Abmessungen. Die Größen bewegen sich zwischen 40 und 50cm in der Breite und 70 bis 90cm in der Höhe. Auch bei diesen Abmessungen bleibt viel Spielraum für eine anspruchsvolle Grabmalgestaltung erhalten. Wahlweise kann durch die Angehörigen auch eine Einfassung zur Rahmung des Grabfeldes erworben werden. Die Größen der Grabfelder liegen zwischen 80 x 80 bis 120 x 120cm. Die Vorteile des kleinen Grabes liegen klar auf der Hand: Ein geringer Pflegeaufwand für Pflanzen und Grabgestaltung ist gerade für Menschen mit wenig Zeit oder weiter Fahrstrecke eine sinnvolle Option. Die Preise der Urnengrabsteine liegen komplett inkl. Gravur und Aufbau zwischen 1.500 und 4.000 Euro abhängig vom Material und Gestaltungsaufwand. Für eine Einfassung müssen von 800 bis 1.400 Euro einkalkuliert werden.

Grabsteine für das Einzelgrab

Der Klassiker unter den Gräbern ist und bleibt das Einzelgrab für die Erdbestattung. Dabei legt der Sarg des Verstorbenen die Außenmaße des Grabes fest. Die liegen bei ca. 100 x 200cm (Breit x Länge). Je nach Friedhof und Grabreihe können sich jedoch unterschiedliche Maße ergeben. Mittlerweile wird diese Grabform auch für die Urnenbestattung verwendet. Hierbei können auch mehrere Urnen in die Erde eingelassen und das Grab als Urnenfamiliengrab verwendet werden. Die Abmessungen der Grabsteine betragen zwischen 50 und 70cm in der Breite und 80 – 120cm in der Höhe. Die Preise für die Einzelgrabsteine bewegen sich zwischen 2.500 und 7.000 Euro je nach Material, Gestaltungsaufwand und Anzahl der Buchstaben. Für eine Einfassung müssen von 1400 bis 2.900 Euro einkalkuliert werden.

Große Doppelgrab- und Familiengrabsteine

Das Doppelgrab hat meist über Generationen Bestand und kann genau wie das Einzelgrab mit Grabstein und Grabeinfassung oder auch als Komplettabdeckung gestaltet werden. Ein Doppelgrab bietet sich an, wenn z.B. ein Familiengrab angelegt werden soll, in dem nach und nach die Familienmitglieder ihre letzte Ruhestätte finden sollen. Eine Doppelwahlgrabstätte bietet die Möglichkeit, bis zu vier Särge und bis zu acht Urnen im Grab zu bestatten. In einem Doppelgrab können die Särge sowohl nebeneinander als auch übereinander beigesetzt werden. Die Grabsteine sind in liegendem Format als auch in Hochformat denkbar, die Auswahl der Proportionen obliegt dem individuellen Geschmack der Angehörigen. Die Abmessungen für einen Hochformaten Familiengrabstein bewegen sich zwischen 75 bis 120cm in der Breite und 120 – 180cm in der Höhe. Die Preise für die Doppelgrabsteine bewegen sich zwischen 4.500 und 15.000 Euro je nach Material, Gestaltungsaufwand und Anzahl der Buchstaben. Für eine Einfassung müssen von 3.500 bis 4.900 Euro einkalkuliert werden.

Weiter lesen

FAQ - Fragen und Antworten

Wichtige Fragen und Antworten rund um das Thema Bestattung

📌 Wo kann ich schöne Grabsteine für Berliner Friedhöfe kaufen?

Ein besonderes Sortiment an außergewöhnlichen und gestalterisch anspruchsvollen Grabsteine finden Sie bei Stilvolle-Grabsteine.de. Die Preise im Onlinekatalog beinhalten bereits die Preise für die Inschriften & den Aufbau auf allen Berliner Friedhöfen. Stöbern Sie im Online Katalog mit mehr als 1000 Modellen und fordern Sie Ihr kostenloses Komplettangebot an.

Grabstein Katalog ansehen & Grabstein auswählen

📌 Wo ist der Haupteingang des Friedhofes Zehlendorf?

Der Friedhof Zehlendorf befindet sich im gleichnamigen Ortsteil (Bezirk Steglitz-Zehlendorf), im Südwesten Berlins. Der Haupteingang des Friedhofes Zehlendorf liegt an der Onkel-Tom-Straße /Kreuzung Schmarjestraße.

Der Friedhof Zehlendorf ist mit vielen Haltestellen: Plüschowstraße (Busse: M48, X11) / Fischerhüttenstraße (Busse: 112, M48, N18, X11) / Zehlendorf Eiche (Busse: 101, 112, 115, 118, 285, 623, N10, N12, N84, X10) gut an das öffentliche Nahverkehrsystem der Stadt Berlin angebunden.

📌 Wie lautet die Adresse des Friedhofes Zehlendorf?

Sie finden den Friedhof Zehlendorf unter folgender Adresse:

Friedhof Zehlendorf
Onkel-Tom-Straße 30
14169 Berlin

📌 Welche Berühmten & Prominenten Gräber sind auf dem Friedhof Zehlendorf?

Auf dem Friedhof Zehlendorf befinden sich die Grabstätten einiger prominenter Berliner Bürgerinnen und Bürger. Dies sind unter anderem:

  • Klaus Thomas († 1992 – Pfarrer, Arzt, Psychotherapeut, Gymnasiallehrer)
  • Hans Ulrich Abshagen († 2017 – Manager und Autor)
  • Heinz Alisch († 1993 – Komponist)
  • Gerhard Wilhelm Becker († 2012 – Physiker)
  • Werner Beucke († 1940 – Grafiker)
  • Konrad Biesalski († 1930 – Mediziner)
  • Hermann Blei († 1999 – Jurist, Professor für Straf- und Prozessrecht)
  • William Borm († 1987 – Politiker (Ehrengrab wegen Stasi-Tätigkeit aberkannt))
  • Käthe Braun († 1994 – Schauspielerin)
  • Hans Bucka († 2011 – Physiker)
  • Carl Hermann Busse († 1918 – Schriftsteller und Dichter)
  • Nicolas de Crosta († 1972 – Schriftsteller)
  • Hans Dominik († 1945 – Science-Fiction-Autor und Ingenieur)
  • Emil Dovifat († 1969 – Zeitungswissenschaftler)
  • Ingeborg Drewitz († 1986 – Schriftstellerin)
  • Berta Drews († 1987 – Schauspielerin)
  • Anton Erkelenz († 1945 – Politiker)
  • Max Esser († 1943 – Bildhauer)
  • Gisela Fackelday († 1986 – Schauspielerin)
  • Conrad Felixmüller († 1977 – Maler des Expressionismus und der Neuen Sachlichkeit)
  • Martin Fischer († 1982 – Theologe, Rektor der Kirchlichen Hochschule Berlin)
  • Klaus Fischer-Dieskau († 1994 – Musiker)
  • Paul Fleischmann († 1965 – Politiker, Stadtältester)
  • Götz George († 2016 – Schauspieler)
  • Heinrich George († 1946 – Schauspieler)
  • Karl Gerhardt († 1939 – Landessyndikus der Provinz Brandenburg)
  • Erdmann Graeser († 1937 – Schriftsteller)
  • Hermann Gutzmann († 1972 – Arzt und Begründer der ersten Logopädenlehranstalt in Deutschland)
  • Arvid Harnack († 1942 – Widerstand gegen das NS-Regime)
  • Ernst von Harnack († 1945 -Politiker, Widerstand gegen das NS-Regime)
  • Falk Harnack († 1991 – Regisseur, Widerstand gegen das NS-Regime)
  • Mildred Harnack († 1943 – Widerstand gegen das NS-Regime)
  • Julius Hart († 1930 – Schriftsteller und Literaturkritiker)
  • Arminius Hasemann († 1979 – Bildhauer und Graphiker)
  • Gerd Henniger († 1990 – Kunsthistoriker, Schriftsteller und Übersetzer)
  • Ernst Henseler († 1940 – Maler)
  • Hans Herrmann († 1942 – Maler und Professor)
  • Julius Hirschwald († 1928 – Kristallograph, Mineraloge und Petrograf)
  • Friedrich Hussong († 1973 – Journalist, Schriftsteller)
  • Herbert Ihering († 1977 – Dramaturg, Regisseur, Journalist und Theaterkritiker)
  • Gustav Jahn († 1940 – Richter und erster Präsident des Reichsfinanzhofs)
  • Hugo Kaun († 1932 – Komponist, Dirigent und Musikpädagoge)
  • Wolfgang Kirsch († 1996 – Politiker und Jurist)
  • Hugo Köster († 1943 – Bürgermeister von Zehlendorf, Stadtältester)
  • Arthur Kraußneck († 1941 – Schauspieler)
  • Carl Kühn († 1942 – Architekt, Diözesanbaurat und Fürstbischöflicher Delegaturbaurat)
  • Herbert Kundler († 2004 – Journalist, geschäftsführender Intendant und langjähriger Programmdirektor des RIAS Berlin)
  • Paul Kunzendorf († 1923 – Schriftsteller, Zehlendorfer Heimatforscher)
  • Curt Lahs († 1958 – Künstler und Kunstprofessor)
  • Ernst Legal († 1955 – Schauspieler)
  • Ulli Lommel († 2017 – Schauspieler, Regisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent)
  • Paul Mebes († 1938 – Architekt und Architekturtheoretiker)
  • Franz Metzner († 1919 – Bildhauer)
  • Margarethe Meusel († 1953 – Sozialpolitikerin, Widerstand gegen das NS-Regime)
  • Rudolf Michael († 1972 – Politiker, Stadtältester)
  • Marg Moll († 1977 – Bildhauerin)
  • Oskar Moll († 1947 – Maler)
  • Wichard von Moellendorff († 1937 – Ingenieur und Wirtschaftstheoretiker)
  • Friedrich Wilhelm Karl Müller († 1930 – Orientalist und Archäologe)
  • Hans Ostwald († 1940 – Schriftsteller)
  • Paul Paeschke († 1943 – Maler und Graphiker)
  • Wilhelm Pasewaldt († 1893 – Gutsbesitzer, Kommunalpolitiker)
  • John Petersen († 1939 – Violinist, Komponist und Musikpädagoge)
  • Otto Pfundtner († 1918 – Stadtschulrat und Mitglied des Deutschen Reichstags)
  • Harald Poelchau († 1972 – Pfarrer, Widerstand gegen das NS-Regime)
  • Hans Reif († 1984 – Politiker, Mitglied des Deutschen Bundestages und des Berliner Abgeordnetenhauses)
  • Carl Ruhnke († 1922 – Optiker, Gründer einer Spezialfirma für optische Geräte)
  • Hermann Sandkuhl († 1936 – Maler)
  • Alfred Schieske († 1970 – Schauspieler)
  • Otto von Schlieben († 1932 – Reichsminister der Finanzen)
  • Friedrich Schoenfelder († 2011 – Schauspieler)
  • Jörg Schönbohm († 2019 – Generalleutnant, Politiker (CDU))
  • Gustav Schenider († 1935 – Politiker und Gewerkschaftsfunktionär)
  • Günter Schoknecht († 2012 – Ingenieur, Direktor beim Bundesgesundheitsamt)
  • Arno Scholz († 1971 – Journalist und Verleger)
  • Carl Schott († 1954 – Politiker, Bezirksbürgermeister von Zehlendorf)
  • Hanning Schröder († 1987 – Komponist und Bratschist)
  • Ernst-Günther Skiba († 2012 – Sozialarbeitswissenschaftler)
  • Emil Schubert († 1925 – erster Gartendirektor der Gemeinde Zehlendorf)
  • Wilibald von Schulenburg († 1934 – Heimatforscher)
  • Hermann Schulte-Heuthaus († 1979 – Generalmajor)
  • Wilhelm Seelmann-Eggebert († 1940 – Bibliothekar, Philologe und Germanist)
  • Hans Siewert († 1941 – Kammersänger)
  • Julius Springer († 1968 – Verleger)
  • Rudolf Springer († 2009 – Kunsthändler und Galerist)
  • Albert Steinrück († 1929 – Schauspieler)
  • Richard Sternfeld († 1926 – Komponist und Musikhistoriker)
  • Louise Stomps († 1988 – Bildhauerin)
  • Victor Otto Stomps († 1970 – Verleger, Drucker, Schriftsteller)
  • Anton Weber († 1969 – Politiker, Stadtältester, Vermessungstechniker)
  • Otto Weidt († 1947 – Inhaber einer Blindenwerkstatt, Widerstand gegen das NS-Regime)
  • Elisabeth Wurster († 1977 – Malerin)
  • Friedrich Zimmer († 1919 – Professor der Theologie und Gründer des Evangelischen Diakonievereins)
📌 Wer ist die zuständige Verwaltung des Friedhofes?

Der Friedhof Zehlendorf wird zentral vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin verwaltet. Die zuständige Verwaltungsstelle erreichen Sie unter folgender Adresse & Rufnummer:

Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin
Onkel-Tom-Straße 26
14169 Berlin
Tel.: 030 90299-5450
Fax: 030 90299-6398
E-Mail: fb-gruen@ba-sz.berlin.de

📌 Was kosten die Bestattungen auf dem Friedhof Zehlendorf?

Die Kosten für die Grabnutzungsrechte von Gräbern auf dem Friedhof Zehlendorf richten sich nach der Nutzungszeit und der Grabart, die durch die Angehörigen ausgewählt werden. Grundsätzlich ist bei kleinen Urnengräbern mit den geringsten Kosten zu rechnen, wobei im Gegensatz dazu die Kosten für große Familiengräber und Gruften am höchsten zu Buche schlagen. Bei einer Nutzungsdauer von 20 Jahren für Leichen und Aschen ergeben sich die folgenden Kosten:

  • Grab für eine Erdbestattung mit Sarg: 940,00 – 1.960,00 Euro
  • Grab für eine Urnenbestattung: 830,00 – 1.500,00 Euro

Im Folgenden erfahren Sie die Gebühren für die Bestattung und Beisetzung auf dem Friedhof Zehlendorf:

  • Sargbeisetzung: 220,00 – 290,00 Euro
  • Urnenbeisetzung: 160,00 Euro

Bewerten Sie diese Seite

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen

1 Stern: wenig hilfreich, 5 Sterne: sehr hilfreich.

Ihre Anfrage an den Friedhof

Weitere Hinweise zur Datenschutzerklärung ▾
Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Nach dem Abschluss der Bearbeitung Ihrer Anfrage werden die Daten gelöscht. Die Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail widerrufen werden.
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

GRABSTEINE INKL. FRIEDHOFSGENEHMIGUNG, AUFBAU & INSCHRIFT IN BERLIN

Grabsteine inkl. Gravur & Aufbau auf allen Friedhöfen in Deutschland. Fordern Sie Ihr kostenloses Komplettangebot an.

Wir sind Bildhauer & Steinmetz aus Leidenschaft. Wir produzieren unsere Grabsteine ausschließlich in Deutschland und bieten eine einzigartige Modelvielfalt an modernen und klassischen Grabsteinen.

Weitere Modelle ansehenWeitere Modelle ansehen

Unsere neuesten Partner

Wir begrüßen usnere neuesten Partner auf unserem Portal Bestattung-Information.de