Nach oben

Weltliche Trauersprüche

Trauersprüche und Kondolenztexte verfassen: Wie soll man in einen Eintrag in einem Kondolenzbuch, einen Brief, eine Todesanzeige schreiben, wenn man selbst sprachlos und von eigenen Gefühlen überwältigt ist? Für solche Fälle stehen Ihnen gängige Formulierungen zur Verfügung, die Sie nutzen können, um Ihren Schmerz und die Trauer auszudrücken. Die schönsten davon haben wir für Sie nachfolgend zusammen gestellt.

Start > Trauersprüche > Weltliche Trauersprüche

22.3.2016 | Kategorie: Trauersprüche

<< zurück zur Übersicht

Weltliche Trauersprüche | Kondolenztexte | kurz | Beispiele

Weltliche Trauersprüche – 20 kurze & schöne Beispiele

Wie soll man einem Kummer Ausdruck verleihen, den man so noch nicht kannte, der selbst einem Dichter das Herz zusammenpressen würde? Wir haben für diese Gelegenheiten eine kleine Auswahl stilvoller Trauersprüche und Kondolenztexte zusammengestellt, auf die Sie zurückgreifen können, wenn Sie würdevoll und unprätentiös einige Trauersprüche sagen oder ein Kondolenzschreiben verfassen wollen. Denn Ihre behutsamen Worte zeigen den Trauernden, dass sie nicht alleine sind und begleiten sie, wenn die Zeit dafür reif ist.

Weltliche Trauersprüche

Gleich wie die schimmernden Sterne erblassen,
strahlet der leuchtende Morgen sie an,
wirst du die Welt und ihr Tagwerk verlassen.
Eines besteht: was du liebend getan!

Der Tod ordnet die Welt neu, scheinbar hat sich nichts verändert,
und doch ist die Welt für uns ganz anders geworden.

Das Leben endet, die Liebe nicht.

Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen,
die sich über die Dinge ziehn.
Ich werde den letzten vielleicht nicht vollbringen,
aber versuchen will ich ihn.

Trauer ist das Heimweh unseres Herzens nach dem Menschen, den wir liebten.

Immer wenn wir von Dir erzählen,
fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen.
Unsere Herzen halten Dich gefangen,
so als wärst Du nie gegangen.

Das Leben ändert sich mit dem, der neben einem steht,
aber auch mit dem, der neben einem fehlt.

Von dem Menschen, den du geliebt hast, wird immer etwas in deinem Herzen zurückbleiben:
etwas von seinen Träumen, etwas von seinen Hoffnungen, etwas von seinem Leben,
alles von seiner Liebe.

Weint nicht, weil es vorbei ist,
lacht, weil es schön war.

Ich hab‘ das Leben überwunden,
bin nun befreit von Schmerz und Pein,
denkt oft an mich in stillen Stunden
und lasst mich immer bei euch sein.

Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten.

Und bist du auch den Augen fern, so bleibst du doch im Herzen immer nah!

Alles hat seine Zeit,
es gibt eine Zeit der Freude,
eine Zeit der Stille,
eine Zeit des Schmerzes,
der Trauer und
eine Zeit der dankbaren Erinnerung.

Nicht gestorben – nur voran gegangen.

Ganz still und leise, ohne ein Wort,
gingst du von deinem Leben fort.
Du hast ein gutes Herz besessen,
nun ruht es still, doch unvergessen;
es ist so schwer, es zu verstehen,
dass wir dich niemals wieder sehen.
…Und wir glaubten, wir hätten noch so viel Zeit.

Gekämpft, gehofft und doch verloren.

In Liebe geboren.
In Liebe gelebt.
In Liebe gestorben.

Schmerzlich ist der Abschied,
doch dich von deinem Leiden erlöst zu wissen
gibt uns Trost.

Nicht trauern wollen wir, dass wir ihn verloren haben,
sondern dankbar sein, dass wir ihn gehabt haben.
Unser Herz will Dich halten, unsere Liebe Dich umfangen.
Unser Verstand muss Dich gehen lassen,
denn Deine Kraft war zu Ende und
Deine Erlösung war eine Gnade.

Ein erfülltes Leben hat sich vollendet.

<< zurück zur Übersicht
War diese Seite hilfreich für Sie?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimme(n).

beliebteste Beiträge

Zum Newsarchiv

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen