Nach oben
Premiumeintrag Friedhof Nienstedten in Hamburg

Startseite Friedhof Hamburg Friedhof Nienstedten in Hambur...

Friedhof Nienstedten in Hamburg

Friedhof

Adresse

Friedhof Nienstedten in Hamburg

Nienstedtener Marktplatz 19
22609 Hamburg

Partner - Impressum ▾
Friedhofsverwaltung Hamburg-Nienstedten
Nienstedtener Marktplatz 19 a
22609 Hamburg
Tel.: +49 40 828860
Fax: +49 40 823400
E-Mail: friedhof@kirche-nienstedten.de

Kontakt

040 / 828860
040 823400

kirche-nienstedten.de

aktive Kreise & Städte

● Hamburg

Ihre Nachricht:

Weitere Hinweise zur Datenschutzerklärung ▾
Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Nach dem Abschluss der Bearbeitung Ihrer Anfrage werden die Daten gelöscht. Die Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail widerrufen werden.
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Nachricht schreiben

Karte
Grabsteine

Friedhof in Hamburg-Nienstedten ✓ Steinmetz, Grabsteine, Plan, Öffnungszeiten & Bestattungen

Der nienstedtener Friedhof in Hamburg

Hier erhalten Sie Auskünfte, Informationen und Fakten zum Friedhof Nienstedten in Hamburg.

Geschichte zum nienstedtener Friedhof

Der kirchliche Friedhof Nienstedten gehört zu den ältesten Friedhöfen im Hamburger Raum. Der nienstedtener Friedhof wurde im Jahre 1814 in einem damals populären geometrischen Stil angelegt. Nienstedten galt im frühen 19. Jahrhundert als das kirchliche Zentrum eines großen Gebietes. Dazu gehörten Blankenese, Dockenhuden, Klein- & Groß Flottbek, Osdorf, Sülldorf, Schenefeld und Rissen.

1911 wurde der heutige Warteraum erbaut, ein Gebäude mit vier Säulen im Zugangsbereich. wenn eine Feier nicht in der Kirche vorgesehen war, wurden in diesem Gebäude auch kleine Trauerfeiern abgehalten. die Friedhofskapelle, welche vom Architekten Kurt Stoltenberg stammt, wurde 1929 eingeweiht und erneut im Jahre 1995 aufwändig renoviert.

Durch stetiges Wachsen der Gemeinden ist es notwendig, das Friedhofsgelände immer wieder zu erweitern. Inzwischen fanden insgesamt 11 Erweiterungen zwischen 1836 und 1974/75 statt.

 

Lage und Haupteingang des Friedhofs Nienstedten

Der Friedhof Nienstedten liegt an der Elbchaussee in der Nähe der Nienstedtener Kirche, heute ein Hamburger Stadtteil. Der Haupteingang des Friedhofs befindest sich im Osten des Geländes an der Straße nienstedtener Marktplatz.

Mit dem Bus kann der nienstedtener Friedhof mit der Linie 36 oder 39 erreicht werden. Und mit der S-Bahn ist der Friedhof Nienstedten mit der Line S1 zu erreichen.

 

Bekannte und berühmte verstorbene Persönlichkeiten auf dem Friedhof Nienstedten

Auf dem nienstedtener Friedhof gibt es eine Vielzahl von bekannten Persönlichkeiten, Familien, sowie kunst- und kulturgeschichtlich bedeutende Grabdenkmäler. Nach dem Ohlsdorfer Friedhof kommt der nienstedtener Friedhof mit den zweitmeisten Hamburger Persönlichkeiten.

Persönlichkeiten mit politischen Einflüssen:

  • Baron Caspar von Voght – Reichsfreiherr († 1839)
  • Bernhard von Bülow – Reichskanzler († 1929)
  • John Karl Friedrich Rittmeister – Widerstandskämpfer († 1943, hingerichtet)
  • Paul Nevermann – deutscher Politiker, Hamburger Bausenator und Bürgermeister († 1979)
  • Wilhelm Flitner – einer der führenden Reformpädagogen der Weimarer Republik († 1990)
  • Jürgen Echternach – deutscher Politiker (CDU), lebte in Nienstedten († 2006)

Kaufleute und Industrielle:

  • Daniel Louis Jacob – Gründer des Hotels Louis C. Jacob in Nienstedten († 1825)
  • George Heinrich Hesse – Mitinhaber der Bank Hesse Newman & Co. und Mitbegründer der Commerzbank
  • Johann Joachim Darboven – Gründer der Kaffeerösterei J. J. Darboven († 1909)
  • Bernhard Reemtsma – Tabakwarenfabrikant († 1925)
  • Carl Wohlenberg – Reeder († 1935)
  • Rudolph Freiherr von Schröder – Geschäftsführer von Schröder Gebrüder & Co. († 1938)
  • John Theodor Leonard Essberger – Reeder († 1959)
  • Robert Eduard Loesener – Reeder († 1960)
  • Ernst Emil Jung – Reeder († 1976)
  • Willy Bruns – Reeder († 1998)
  • Emil Langer – Begründer und Erbauer des Hotels Reichshof († 1928)
  • Rolf H. Dittmeyer – deutscher Unternehmer, bekannt für Valensina († 2009)

Künstler und Schauspieler:

  • James Booth – Landschaftsgärtner († 1814)
  • Mirko Szewczuk – deutscher Karikaturist österreichischer Herkunft († 1957)
  • Hans Henny Jahnn – deutscher Schriftsteller, Orgelreformer und Musikverleger († 1959)
  • Fritz Jöde – eine der führenden Persönlichkeiten in der Jugendmusikbewegung († 1970)
  • Hans Mahler – deutscher Theater- und Filmschauspieler & Theaterregisseur († 1970)
  • Hubert Fichte – deutscher Schriftsteller († 1986)
  • Konrad Georg – deutscher Theater-, Film- und Fernsehschauspieler († 1987)
  • Hanns Joachim „Hajo“ Friedrichs – Moderator der Nachrichtensendung Tagesthemen († 1995)
  • Carlheinz Hollmann – deutscher Fernseh- und Rundfunkmoderator († 2004)
  • Heidi Kabel – deutsche Theater-, Film- und Fernsehschauspielerin († 2010)
  • Franz Rudnick – deutscher Film- und Fernsehschauspieler († 2005)

Architekten:

  • Fernando Lorenzen – Architekt zahlreicher neogotischer Kirchen († 1917)
  • Erich Elingius – Hamburger Kontorhaus- und Landhausarchitekt († 1948)
  • Jürgen Elingius – Sohn und Büronachfolger von Erich Elingius († 2006)
  • Friedrich Ostermeyer – Architekt († 1963)
  • Heinrich Amsinck – Partner im Büro Bensel, Kamps & Amsinck († 1968)
  • Fritz Trautwein – Architekt zahlreicher Hochbahn-Stationen († 1993)
  • Godber Nissen – Bürohaus-Architekt in Berlin und Hamburg († 1997)

Weitere:

  • Mathilde Arnemann – Samariterin; setzte sich für Armenfürsorge und Pflege von Kriegsopfern ein († 1896)
  • Heinrich Albers-Schönberg – Arzt und Forscher; erkannte als Erster eine keimschädigende Wirkung der Röntgenstrahlung († 1921)
  • Carl Kircheiß – deutscher Weltumsegler und Polarforscher († 1953)
  • Gustav Schröder (Kapitän) – deutscher Kapitän, 1939 rettete er mit dem unter seinem Kommando stehenden Passagierschiff St. Louis 906 deutsche Juden vorerst vor dem Zugriff der Nationalsozialisten. († 1959)
  • Otto Friedrich Behnke – Gründer der Schiffsbegrüßungsanlage Willkomm-Höft († 1964)
  • Herbert Heinicke – internationaler Schachmeister († 1988)
  • Erwin Marcus – Richter und NDR Radioseelsorger († 2010)
  • Gerhard Krug – deutscher Fußballspieler und Journalist († 2011)
  • Dorothee Sölle – deutsche Theologin († 2003)
  • Hanns Joachim Friedrichs – Nachrichtensprecher († 1995)

 

Adresse des Friedhofs Nienstedten

Der Friedhof Nienstedten ist unter folgender Adresse zu erreichen:

Nienstedtener Marktplatz 19
22609 Hamburg
Telefon: 040 / 828860
Fax: 040 823400
E-Mail: friedhof@kirche-nienstedten.de
Website: kirche-nienstedten.de
https://www.kirche-nienstedten.de/page/88/unser-friedhof

 

Öffnungszeiten vom nienstedtener Friedhof 

Die Öffnungszeiten des Friedhofs Nienstedten lauten:

Montag          09:00–21:00
Dienstag        09:00–21:00
Mittwoch        09:00–21:00
Donnerstag   09:00–21:00
Freitag           09:00–21:00
Samstag        09:00–21:00
Sonntag         09:00–21:00

 

Verwaltung des Hamburger Friedhofs Nienstedten

Der nienstedtener Friedhof wird durch die ev.-luth. Kirchengemeinde Nienstedten verwaltet.

Friedhofsverwaltung Hamburg-Nienstedten
Nienstedtener Marktplatz 19 a
22609 Hamburg
Tel.: +49 40 828860
Fax: +49 40 823400
E-Mail: friedhof@kirche-nienstedten.de

 

 

Welche Bürosprechzeiten/Öffnungszeiten hat die Friedhofsverwaltung des Friedhofs Nienstedten?

Die Verwaltung des Nienstedtener Friedhofes hat folgenden Öffnungszeiten

Montag 9:00 -12:00 Uhr
Dienstag 10:00 -12:00 Uhr
Mittwoch bis Freitag 9:00 -12:00 Uhr

 

Lageplan des Friedhofs Nienstedten

Über folgenden Button kommen Sie zum aktuellen Lageplan des Nienstedtener Friedhofs

 

Kosten und Preise einer Bestattung auf dem Friedhof Nienstedten

Die Kosten für die Grabnutzungsrechte von Gräbern auf den Friedhöfen der städtischen Friedhofsverwaltung richten sich nach der Nutzungszeit und der Grabart, die durch die Angehörigen ausgewählt wird. Grundsätzlich ist bei kleinen Urnengräbern mit den geringsten Kosten zu rechnen, wobei im Gegensatz dazu die Kosten für große Familiengräber und Gruften am höchsten zu Buche schlagen. Bei einer Nutzungsdauer von 20 Jahren ergeben sich die folgenden Kosten:

 

  • Grab für eine Erdbestattung mit Sarg: Preise von 1.200 – 1.900 Euro
  • Grab für eine Urnenbestattung: Preise von 1.000 – 5.000 Euro
  • Kindergrab: 300 Euro

 

Im Folgenden erfahren Sie die Gebühren für die Bestattung und Beisetzung auf den Hamburger Friedhöfen:

  • Sargbeisetzung: 790 Euro
  • Urnenbeisetzung: 250 Euro
  • Urnenbeisetzung (gehobenes Niveau): 1.100 Euro

Die Kosten stellen keine Festpreise dar und können von Friedhof zu Friedhof etwas variieren. Für eine konkretere Kostenaufschlüsselung empfehlen wir die Kontaktaufnahme mit den zuständigen Friedhofsverwaltungen.

 

Steinmetz für den Friedhof Nienstedten in Hamburg

Das Steinmetz-Handwerk ist für den Denkmalschutz von großer Bedeutung. Mit der Bearbeitung von Natur- und Kunststein gestalten Steinmetze Steinblöcke und deren Oberflächen. Als Fachleute der Steinbearbeitung entwerfen und erschaffen sie beispielsweise Grabsteine, Bodenplatten, Treppen oder Wandverkleidungen. Mit Arbeiten im Außen- und Innenbereich ist der Steinmetz-Beruf entscheidend für Erhalt und Instandsetzung alter Bausubstanz. Neben der Reinigung, Konservierung, Restaurierung und Rekonstruktion von Jahrhunderte alten Kirchen, Schlössern und anderen Kulturdenkmälern sind Steinmetze nicht nur in Betrieben der Gebäuderestaurierung tätig. In Steinmetz-, Steinbildhauer- und Grabstein-Werkstätten erzeugen und bearbeiten sie täglich die Kultur der Moderne.

 

 

Bestatter für Hamburg & Umgebung

Bestatter sind Dienstleister, die im Auftrag der Hinterbliebenen vielfältige Aufgaben übernehmen. Neben der Bergung und dem Transport der Verstorbenen sowie deren hygienischen und kosmetischen Behandlung unterstützen sie die Angehörigen bei Behördengängen und Überführungen. Sie leisten seelsorgerische und psychologische Betreuung der Trauernden und übernehmen Organisation und Planung der Beerdigungen und Trauerfeiern. Damit werden sie zu Beratenden in allen Dingen, die Bestattung und Beerdigung betreffen.

 

 

TOP Grabsteine für den Friedhof Nienstedten in Hamburg.

Weitere Angaben zu Preisen & Kosten für Urnen-, Einzel- und Doppelgrabsteine finden Sie im Katalog. Fordern Sie ein unverbindliches Grabstein Komplettangebot an. Die Preise beinhalten das Einreichen bei der städtischen Friedhofsverwaltung und den Aufbau auf den Friedhöfen in Hamburg & Umgebung.

Grabsteine mit Preisen

 

Grabstein Kosten im Überblick

Einfassung & Grabsteinarten mit Preisen für die Friedhöfe auf einen Blick.

Bitte beachten Sie, dass der Aufbau und das Aufstellen der Grabsteine erst durch die Verwaltung des Friedhofes genehmigt werden muss. Die Anträge hierzu können Sie bei der Friedhofsverwaltung anfordern oder einen Steinmetz mit diesen Arbeiten beauftragen.

 

Kleine Liegeplatten für das Urnengrab

Die Anzahl der Feuerbestattungen nimmt Deutschland weit zu. Somit bekommen auch Urnengrabsteine immer mehr Zuspruch. Kleine Urnengräber haben eine Grundfläche von ca. 50 x50cm bis zu 100 x 100cm abhängig vom Friedhof und Grabreihe, die Sie sich aussuchen. Als Grabmalform werden Bücher, Herzen und Kissensteine angeboten. Diese können mit wenig Aufwand einfach auf das Grab gelegt werden. Eine komplizierte Fundamentierung ist in diesem Fall nicht notwendig. Die Preise für die liegenden Grabsteine bewegen sich zwischen 150 und 750 Euro je nach Material, Gestaltungsaufwand und Anzahl der Buchstaben.

 

 

Stehende Urnengrabsteine

Stehende Urnengrabsteine sind in ihren Proportionen baugleich mit den Grabsteinen für Einzel- und Doppelgräber und unterscheiden sich lediglich in ihren absoluten Abmessungen. Die Größen bewegen sich zwischen 40 und 50cm in der Breite und 70 bis 90cm in der Höhe. Auch bei diesen Abmessungen bleibt viel Spielraum für eine anspruchsvolle Grabmalgestaltung erhalten. Wahlweise kann durch die Angehörigen auch eine Einfassung zur Rahmung des Grabfeldes erworben werden. Die Größen der Grabfelder liegen zwischen 80 x 80 bis 120 x 120cm. Die Vorteile des kleinen Grabes liegen klar auf der Hand: Ein geringer Pflegeaufwand für Pflanzen und Grabgestaltung ist gerade für Menschen mit wenig Zeit oder weiter Fahrstrecke eine sinnvolle Option. Die Preise der Urnengrabsteine liegen komplett inkl. Gravur und Aufbau zwischen 1.500 und 4.000 Euro abhängig vom Material und Gestaltungsaufwand. Für eine Einfassung müssen von 800 bis 1.400 Euro einkalkuliert werden.

 

 

Grabsteine für das Einzelgrab

Der Klassiker unter den Gräbern ist und bleibt das Einzelgrab für die Erdbestattung. Dabei legt der Sarg des Verstorbenen die Außenmaße des Grabes fest. Die liegen bei ca. 100 x 200cm (Breit x Länge). Je nach Friedhof und Grabreihe können sich jedoch unterschiedliche Maße ergeben. Mittlerweile wird diese Grabform auch für die Urnenbestattung verwendet. Hierbei können auch mehrere Urnen in die Erde eingelassen und das Grab als Urnenfamiliengrab verwendet werden. Die Abmessungen der Grabsteine betragen zwischen 50 und 70cm in der Breite und 80 – 120cm in der Höhe. Die Preise für die Einzelgrabsteine bewegen sich zwischen 2.500 und 7.000 Euro je nach Material, Gestaltungsaufwand und Anzahl der Buchstaben. Für eine Einfassung müssen von 1400 bis 2.900 Euro einkalkuliert werden.

 

 

Große Doppelgrab- und Familiengrabsteine

Das Doppelgrab hat meist über Generationen Bestand und kann genau wie das Einzelgrab mit Grabstein und Grabeinfassung oder auch als Komplettabdeckung gestaltet werden. Ein Doppelgrab bietet sich an, wenn z.B. ein Familiengrab angelegt werden soll, in dem nach und nach die Familienmitglieder ihre letzte Ruhestätte finden sollen. Eine Doppelwahlgrabstätte bietet die Möglichkeit, bis zu vier Särge und bis zu acht Urnen im Grab zu bestatten. In einem Doppelgrab können die Särge sowohl nebeneinander als auch übereinander beigesetzt werden. Die Grabsteine sind in liegendem Format als auch in Hochformat denkbar, die Auswahl der Proportionen obliegt dem individuellen Geschmack der Angehörigen. Die Abmessungen für einen Hochformaten Familiengrabstein bewegen sich zwischen 75 bis 120cm in der Breite und 120 – 180cm in der Höhe. Die Preise für die Doppelgrabsteine bewegen sich zwischen 4.500 und 15.000 Euro je nach Material, Gestaltungsaufwand und Anzahl der Buchstaben. Für eine Einfassung müssen von 3.500 bis 4.900 Euro einkalkuliert werden.

 

Weiter lesen

FAQ - Fragen und Antworten

Wichtige Fragen und Antworten rund um das Thema Bestattung

📌 Wo kann ich schöne Grabsteine für den Hamburger Friedhof Nienstedten kaufen?

Auf Stilvolle-grabsteine.de finden Sie ein umfangreiches Sortiment an außergewöhnlichen und gestalterisch einzigartigen Grabsteinen. Die angegebenen Preise des Onlinekatalog beinhalten bereits die Kosten für Inschriften & Aufbau des Grabsteins auf allen Friedhöfen Hamburgs. Suchen und finden Sie noch heute aus einem Sortiment von mehr als 1000 Grabsteinmodellen genau Ihren Wunsch-Grabstein. Komplettangebote können zudem völlig kostenlos angefordert werden.

Grabstein Katalog ansehen & Grabwstein auswählen

📌 Wo ist der Haupteingang des Friedhofs Nienstedten?

Der Haupteingang des Friedhofs befindest sich im Osten des Geländes an der Straße nienstedtener Marktplatz.

📌 Welche berühmten und prominenten Personen sind auf dem Friedhof Nienstedten begraben?

Nach dem Ohlsdorfer Friedhof kommt der nienstedtener Friedhof mit den zweitmeisten bekannten Hamburger Persönlichkeiten:

Persönlichkeiten mit politischen Einflüssen:

  • Baron Caspar von Voght – Reichsfreiherr († 1839)
  • Bernhard von Bülow – Reichskanzler († 1929)
  • John Karl Friedrich Rittmeister – Widerstandskämpfer († 1943, hingerichtet)
  • Paul Nevermann – deutscher Politiker, Hamburger Bausenator und Bürgermeister († 1979)

Kaufleute und Industrielle:

  • Daniel Louis Jacob – Gründer des Hotels Louis C. Jacob in Nienstedten († 1825)
  • George Heinrich Hesse – Mitinhaber der Bank Hesse Newman & Co. und Mitbegründer der Commerzbank
  • Johann Joachim Darboven – Gründer der Kaffeerösterei J. J. Darboven († 1909)

Künstler und Schauspieler:

  • James Booth – Landschaftsgärtner († 1814)
  • Mirko Szewczuk – deutscher Karikaturist österreichischer Herkunft († 1957)
  • Hans Henny Jahnn – deutscher Schriftsteller, Orgelreformer und Musikverleger († 1959)
  • Fritz Jöde – eine der führenden Persönlichkeiten in der Jugendmusikbewegung († 1970)
  • Hans Mahler – deutscher Theater- und Filmschauspieler & Theaterregisseur († 1970)

Architekten:

  • Fernando Lorenzen – Architekt zahlreicher neogotischer Kirchen († 1917)
  • Erich Elingius – Hamburger Kontorhaus- und Landhausarchitekt († 1948)
  • Jürgen Elingius – Sohn und Büronachfolger von Erich Elingius († 2006)

Weitere:

  • Mathilde Arnemann – Samariterin; setzte sich für Armenfürsorge und Pflege von Kriegsopfern ein († 1896)
  • Heinrich Albers-Schönberg – Arzt und Forscher; erkannte als Erster eine keimschädigende Wirkung der Röntgenstrahlung († 1921)
  • Carl Kircheiß – deutscher Weltumsegler und Polarforscher († 1953)

Es gibt jedoch noch viele weitere berühmte Persönlichkeiten auf dem nienstedtener Friedhof. Hier finden Sie alle.

📌 Wie lautet die Adresse des Friedhofes Nienstedten?

Der Friedhof Nienstedten ist unter folgender Adresse zu erreichen:

Nienstedtener Marktplatz 19
22609 Hamburg
Telefon: 040 / 828860
Fax: 040 823400
E-Mail: friedhof@kirche-nienstedten.de
Website: kirche-nienstedten.de

📌 Wer ist die zuständige Verwaltung des Friedhofs Nienstedten?

Der nienstedtener Friedhof wird durch die ev.-luth. Kirchengemeinde Nienstedten verwaltet.

Friedhofsverwaltung Hamburg-Nienstedten
Nienstedtener Marktplatz 19 a
22609 Hamburg
Tel.: +49 40 828860
Fax: +49 40 823400
E-Mail: friedhof@kirche-nienstedten.de

Bewerten Sie diese Seite

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
0,00 von 5 Sternen

1 Stern: wenig hilfreich, 5 Sterne: sehr hilfreich.

Ihre Anfrage an den Friedhof

Weitere Hinweise zur Datenschutzerklärung ▾
Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Nach dem Abschluss der Bearbeitung Ihrer Anfrage werden die Daten gelöscht. Die Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail widerrufen werden.
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Weitere Partner aus Ihrer Region

Hier finden Sie weitere Anbieter rund um das Thema Bestattung aus Ihrer Region / Ihr Unternehmen kostenlos eintragen

GRABSTEINE INKL. FRIEDHOFSGENEHMIGUNG, AUFBAU & INSCHRIFT IN HAMBURG

Grabsteine inkl. Gravur & Aufbau auf allen Friedhöfen in Deutschland. Fordern Sie Ihr kostenloses Komplettangebot an.

Wir sind Bildhauer & Steinmetz aus Leidenschaft. Wir produzieren unsere Grabsteine ausschließlich in Deutschland und bieten eine einzigartige Modelvielfalt an modernen und klassischen Grabsteinen.

Weitere Modelle ansehenWeitere Modelle ansehen

Unsere neuesten Partner

Wir begrüßen usnere neuesten Partner auf unserem Portal Bestattung-Information.de